Ehrenspalier für Reiner Schwarz zum 70. Geburtstag


Am 3. Januar 2020 überraschten über 300 Feuerwehrangehörige aus dem gesamten Regionalverband Saarbrücken Reiner Schwarz mit einem Ehrenspalier vor dem Feuerwehrgerätehaus in Saarbrücken Dudweiler, um ihm für sein jahrzehntelanges Engagement im Bereich der Feuerwehr zu danken.

Der oberste Feuerwehrmann im Saarland, Landesbrandinspekteur Timo Meyer, war zu diesem Festakt gekommen. Außer den Feuerwehrangehörigen waren auch noch zahlreiche Gäste, vor allem aus der Politik, an der Spitze Oberbürgermeister Uwe Conradt, anwesend

Einen Werdegang von Reiner Schwarz zu schreiben würde mehrere Seiten füllen und diesen Rahmen sprengen.

Deshalb werden hier nur einige besondere Stationen aus seinem „Feuerwehrleben“ erwähnt.

Im Alter von 17 Jahren trat Reiner in die Feuerwehr ein. Es folgten zahlreiche Ehrungen und Beförderungen, bis er im Jahr 2012 mit Erreichen der Altersgrenze und 45 Dienstjahren in die Altersabteilung wechselte.

1971 begann seine „Karriere“ als Schriftführer unter allen Brandinspekteuren.

Von 1987 bis 1993 war er stellvertretender und dann bis 1999 Löschbezirksführer in Saarbrücken-Dudweiler.

Anschließend übernahm er das Amt des Brandinspekteurs und wurde so der Vorgänger unseres heutigen Brandinspekteurs Tony Bender.

Ab 2001 übernahm er zusätzlich das Amt des stellvertretenden Landesbrandinspekteurs, das er bis 2012 begleitete.

Weiterhin war er maßgeblich am Aufbau des Feuerwehrverbandes auf Landes- und Stadtverbands-ebene beteiligt. Die Notfallseelsorge wurde auf seine Initiative ins Leben gerufen.

Das ist nur ein Teil seines recht erfüllten Lebens, das er nur leisten konnte, da seine Familie voll hinter ihm stand.

Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute und hoffen auf noch viele glückliche Jahre.